Neujahrsempfang SPD OV Hann. Münden

Neujahrsempfang 2019
 
Foto: Gudrun Surup

Foto von links: Gerd Hujahn, Kevin Barth, Rudolf Förster, Gudrun Surup, Signa Golde, Heinrich Wallbach, Bernd Neander, August Henze und Holger Sparbier.

 

Mit Tradition die Neuzeit gestalten

 

Mehr als 60 Gäste kamen zum traditionellen Neujahrsempfang des SPD Ortsvereins Hann. Münden. Gemeinsam lauschten die Gäste den einleitenden Worten der Vereinsvorsitzenden, Gudrun Surup, die einen Rückblick auf 2018 auf lokaler und überregionaler Ebene gab. Gleichzeitig richtete sie ihren Appell an alle Mitglieder, trotz schwacher Umfragewerte auf Europa-Ebene, die sozialdemokratischen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren.

Im Anschluss referierte der Landtagsabgeordnete Gerd Hujahn über die politischen Ereignisse des vergangenen Jahres im Landtag. Er hob dabei die Gebührenfreiheit für die Kindertagesstätten hervor und betonte: „Wir haben dort für Entlastung gesorgt, wo sie dringend benötigt wurde: Bei den Familien“.

Anlässlich des diesjährigen  150-jährigen Jubiläums des Ortsvereins referierte  Stefan Schäfer über die lange Geschichte der Sozialdemokratie in Hann. Münden.

Traditionell wurden auch in diesem Jahr wieder Mitglieder für Ihre mehrjährige Vereinszugehörigkeit geehrt:
Für 60-jährige Mitgliedschaft wurde Günter Füldner geehrt, für 50 Jahre Klaus Holland, August Henze und Gerhard Ilse, für 40 Jahre Signa Golde, Rudolf Förster Heinrich Wallbach, Marco Schminke und Klaus-Peter Mett, für 25 Jahre Daniela Henkel, Carsten Henkel, Michael Fraatz und Frank Drebing. Dank gilt auch den Mitgliedern Anneliese Käse und Kevin Barth, die auf 10-jährige Mitgliedschaft blicken können.


Politische Arbeit kann nur erfolgreich sein, wenn sich aktive Mitglieder einbringen und mit ihrem Engagement die Entwicklung voranbringen, so die Ortsvereinsvorsitzende. Deshalb erging der Dank im Rahmen der Jahresberichte auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung nochmal an alle Jubilare.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.