Zum Inhalt springen
Besuch der Ausstellung Jugendaustausch Foto: Gudrun Surup
Die Bürgermeisterkandidatin Dr. Karin Weber-Klatt besucht die Ausstellung "Jugendaustausch zwischen dem Mündener Kanu-Club und den Partnerstädten Holon und Chelmno"

4. August 2020: Besuch bei der Ausstellung "Jugendaustausch zwischen dem Mündener Kanu-Club und den Partnerstädten Holon und Chelmno"

Für die SPD Bürgermeisterkandidatin Dr. Karin Weber-Klatt, die am 4. August 2020 zusammen mit einer kleinen Delegation des SPD Ortsvereins Hann. Münden die Ausstellung des Mündener Kanu-Clubs zu den Aktivitäten mit den Partnerstädten Chelmno und Holon in der Blasiuskirche besuchte, gab es viel Hintergrundwissen zur Kirche, dem Patronat und vor allem zu den Städtepartnerschaften.

Begrüßt wurde sie von der Pastorin de Buhr-Böckmann und der Kirchenvorstandsvorsitzenden Helga Hillebrecht. Der ehemalige langjährige Ratsherr und Vorstandsmitglied des Kanu-Clubs Rainer Münzing ließ es sich nicht nehmen, die Ausstellung selbst vorzustellen. Unterstützung erhielt er durch die Vorstandsmitglieder Rainer Cohrs und Werner Imke, die durch eigene Erinnerungen an die Besuche in den beiden Partnerstädten weitere Erklärungen abgaben. Rainer Münzing erinnerte daran, dass die Städtepartnerschaften aus der Idee entständen, rechtsradikalen Strömungen in Hann. Münden entgegen zu wirken.

Durch die internationalen Jugendfreundschaften und sportlichen Aktivitäten der jungen Generation konnten Vorurteile gegen polnische und israelische Jugend abgebaut werden; die Länder wurden bereist oder dortige Jugend kamen nach Hann. Münden. Langjährige Freundschaften entstanden dadurch, die eine oder andere Lebenspartnerschaft fand ihren Ursprung in den Städtepartnerschaften und den gegenseitigen Besuchen. Eine reichhaltige Sammlung von ausgestellten Bildern zu den damaligen Ereignissen machte deutlich, welche wichtige Rolle dem internationalen Jugendaustausch zukam. Für die SPD sind die internationalen Beziehungen auf der kommunalen Ebene nach wie vor bedeutsam, auch wenn die Globalisierung es jungen Familien heutzutage leichter macht, Urlaube im Ausland zu verbringen und dadurch bereits ein internationaler Austausch auf privater Ebene gefördert wird und der Jugendaustausch heutzutage an der ursprünglichen Bedeutung verloren hat. Die Bürgermeisterkandidatin Dr. Karin Weber-Klatt dankte den Vertretern des Mündener Kanu-Clubs für die informative Führung durch die Ausstellung und betonte, dass ihr und der SPD Hann. Münden die Pflege der Städtepartnerschaften trotz angespannter finanzieller Situation auch in der Zukunft ein wichtiges Anliegen ist.

Vorherige Meldung: Mitgliederbrief zur Nominierungsveranstaltung der Bürgermeisterkandidatin der SPD Hann. Münden

Nächste Meldung: Die Bürgermeisterkandidatin Dr. Karin Weber-Klatt mit dem Göttinger SPD Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler

Alle Meldungen