Zum Inhalt springen

11. Oktober 2020: Frauenfrühstück in Bonaforth

Es ist bereits einige Zeit her, dass die SPD Hann. Münden eine Veranstaltung nur für Frauen durchgeführt hat. So wurde das von Jennifer Kluger, Nortrud Riemann und Gudrun Surup vorbereitete Frauenfrühstück am 11.10.2020 sehr gut angenommen.

Die teilnehmenden Frauen kamen sowohl aus dem Mündener Stadtgebiet mit Dörfern als auch aus Göttingen und Umgebung. Neben dem kommunikativen Austausch der Frauen konnten sie speziell die Vorstellungen der Bürgermeisterkandidatin Dr. Karin Weber-Klatt zu Frauenspezifischen Problemen in Hann. Münden und deren Abhilfe hören.

Hierzu gehören neben dem Benennen von Angstzonen auch die Wahrnehmung der Bürgermeisterkandidatin, dass Frauen im Internet für Hann. Münden unterrepräsentiert sind. "Gibt man Frauen und Hann. Münden in eine Suchmaschine ein, so tauchen dort nur die Adressen von Frauenärzten auf", so Karin Weber-Klatt. Für eine Stadt wie Hann. Münden sei auch ein Stellenanteil von einer halben Stelle einer Gleichstellungsbeauftragten eher unterrepräsentativ. Hier wird Karin Weber-Klatt einen ihrer Aufgabenschwerpunkte als gewählte Bürgermeisterin sehen, schnellstmögliche Abhilfe herbeizuführen.

Spontan hatte sich Andrea Bindig (eine der Bundestagskandidaten-Anwärterinnen für den Wahlkreis 53) als eine Teilnehmerin aus Göttingen eingefunden und sich vorgestellt.
Der Vormittag war durch die Gäste schnell vorbei, alle Teilnehmerinnen freuten sich, diesen informativen Vormittag miterlebt zu haben.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in der Coronasituation wird ein weiteres Frauenfrühstück erst nach Entspannung der Coronasituation angeboten werden.

Vorherige Meldung: Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Hann. Münden

Nächste Meldung: Rotes Sofa: Thema Kultur

Alle Meldungen