Zum Inhalt springen

14. Januar 2021: Dr. Karin Weber-Klatt für mobiles Impfzentrum im Altkreis Münden

Die Bürgermeister-Kandidatin Dr. Karin Weber-Klatt (SPD) spricht sich für die Einrichtung eines mobilen Impfzentrums in Hann. Münden für den Altkreis Münden aus. „Ich habe sehr bedauert, dass Hann. Münden bei der Einrichtung eines Impfzentrums im Hinblick auf die angebotenen Standorte nicht berücksichtigt werden konnte,“ sagt die Bürgermeister-Kandidatin.

Dr. Karin Weber-Klatt verweist auf ein Pilotprojekt des Landkreises Cloppenburg in Lastrup. Alle Impfwilligen ab 80, auch außerhalb von Heimen, können sich in einem mobilen Impfzentrum versorgen lassen.

„Für viele ältere Menschen ist eine Fahrt nach Göttingen sehr beschwerlich. Auch für Begleitpersonen kann dies ein Kraftakt sein. In Hann. Münden gibt es noch viele Familien, die die Pflege ihrer Angehörigen selbst übernehmen und nicht auf eine Impfung im Heim setzen können. Die Einrichtung einer mobilen Impfstation wäre eine gute Lösung, um die sich die Stadt Hann. Münden nun bemühen sollte“, findet die SPD-Bürgermeisterkandidatin.

Dr. Joachim Atzert, SPD-Fraktionschef und Gudrun Surup, ebenfalls Mitglied der SPD-Ratsfraktion, teilen diesen Standpunkt. Sie werden im Rat einen entsprechenden Antrag stellen.

„Ich unterstütze den Vorschlag zur Einrichtung eines mobilen Impfzentrums für den Altkreis Münden“, sagt auch der SPD-Landratskandidat Marcel Riethig. Mit einer solchen Lösung könnten die Anfahrtswege für alle Impfbereiten im Kreisgebiet auf ca. 30 Minuten per PKW und unter ca. 60 Minuten mit dem öffentlichen Nahverkehr begrenzt werden. Das ist zugleich umweltfreundlich.“

Vorherige Meldung: Offener Brief an das Regierungspräsidium Kassel

Nächste Meldung: Pressemitteilung der SPD-Fraktion: Vorwürfe des Bürgermeisters unhaltbar

Alle Meldungen