Zum Inhalt springen

9. Juni 2021: Gemeinsame Pressemitteilung der SPD Ortsvereine Hann. Münden & Staufenberg

Im Rahmen eines "interkommunalen" Austausches fand am 4. Juni 2021 ein Gespräch zwischen SPD-Funktionsträgern der Ortsvereine Staufenberg und Hann. Münden mit dem Landratskandidaten Marcel Riethig sowie im weiteren Verlauf des Treffens mit dem Landtagsabgeordneten Gerd Hujahn statt.
Pressemitteilung Foto: Carsten Teller
Roland Schepp, Marcel Riethig, Gerd Hujahn, Gudrun Surup, Ruth Tischer, Kevin Barth v.l.n.r.

Im Wesentlichen ging es neben den wichtigen Aufgaben der Feuerwehr vor allem um Gewässerschutz und um den möglichen Ausbau der Kohlenstraße Nähe Hühnerfeld.

Zunächst stellte die Gruppe der Staufenberger SPD´ler mit Ruth Tischer den Ist-Zustand der Ortsfeuerwehren, deren Aufgabenfelder sowie die Notwendigkeit einer auch zukünftig gut funktionierenden Feuerwehr im Bereich Staufenbergs dar, denn in ihren Bereich fallen auch Einsätze auf der Bundesautobahn A7, ergänzt vom Uschlager Ortsbürgermeister Carsten Teller.

Fred Kaduhr, Ortsbürgermeister Speele, zeigte eindrucksvoll die Relevanz des Hochwasserschutzes auf, denn sowohl im Bereich Hann. Mündens als auch im Bereich der Samtgemeinde Staufenberg befinden sich mehrere Gewässer der 2. Ordnung, die durch die klimatischen Veränderungen hochwassergefährdet sind. Dies wurde von Gudrun Surup, SPD Kreistagsabgeordnete und Ortsbürgermeisterin Volkmarshausens, bestätigt, da neben topografischen Einflüssen zunehmende Flächenversiegelungen in den Ortschaften und vermehrte Starkregenereignisse die Gefahr des Hochwassers erhöhen.

Ein weiterer wichtiger Punkt stellte die Diskussion um die Kohlenstraße dar, eine viel genutzte Verbindungsstraße zwischen Hann. Münden und Staufenberger Orten, die sowohl Staufenbergern als auch Mündenern häufig als Arbeitsweg dient und im Falle der Autobahnsperrung als eine heimliche Umleitungsstrecke für ortskundige Fahrer genutzt wird. Der Besichtigungstermin vor Ort zeigte, dass die Straße vor allem für die Waldnutzung benötigt wird, denn der Kaufunger Wald stellt neben der Waldwirtschaft sowohl für Staufenberger als auch für Mündener ein Naherholungsgebiet dar. Gerd Hujahn, Landtagsabgeordneter, und Marcel Riethig, Landratskandidat, überzeugten sich von der Notwendigkeit des Kohlenstraßenausbaus, wiesen aber ausdrücklich darauf hin, dass es sich schwierig gestalten wird, Bundes- oder Landesmittel zu akquirieren. Hier sind die beiden Gemeinden Hann. Münden und Staufenberg gefragt, ein runder Tisch ist angezeigt.

Insgesamt gestaltete sich das Treffen der SPD-Kommunalpolitiker mit den drei Ortsterminen bei der Uschlager Feuerwehr, an der Nieste und am Parkplatz Hühnerfeld sehr aufschlussreich für die teilweise gemeinsamen Problemen. Weitere Zusammenarbeit und themenbezogener Austausch sind geplant.

Vorherige Meldung: Jahreshauptversammlung des SPD-Stadtbezirks Hemeln

Nächste Meldung: Bericht der Mitgliederversammlung

Alle Meldungen